Pressespiegel 2007

  • Eine grosse symbolische Geste wäre nötig. Gespräch mit dem japanischen Philosophen Kenichi Mishima über Vergangenheitsbewältigung, Pazifismus und Identitätspolitik in Japan. Prof. Mishima war im Oktober 2007 Gastredner am UFSP Asien und Europa.
  • Yakuza, Karate und die Meiji-Renovation. Bericht über die drei ersten prämierten Matura-Arbeiten am UFSP Asien und Europa.
    In: Unipublic (23. Mai 2007)
  • Pendlerin zwischen den Kulturen. Bericht über die Politologin Elham Manea, Post-Doc am UFSP Asien und Europa, ihre transnationale Biographie, Frauenrechte und den Islam in der Schweiz und in der arabischen Welt.
  • Brückenschlag nach Asien. Reportage über die Nachwuchsforschung am UFSP Asien und Europa anhand der Projekte von Andreas Zangger über Schweizer Kolonialismus und von Mahide Aslan über den schweizerisch-türkischen Rechtstransfer.
  • Die EU muss die Türkei unterstützen. Gespräch mit dem syrischen Intellektuellen Sadak Al-Azm, Gastredner am UFSP Asien und Europa, über Säkularismus und Islamismus in der politischen arabischen Moderne.
  • "Ich bin der offizielle Atheist der arabischen Welt". Gespräch mit dem syrischen Intellektuellen Sadik Al-Azm über seine Position als Regimekritiker, die Rolle der Türkei in der arabischen Öffentlichkeit und moderaten Islam. Prof. al-Azm war im April 2007 Gastredner am UFSP Asien und Europa.
  • Indien ist eine erfolgreiche Demokratie. Interview mit der indischen Politologin Zoya Hasan über Kasten, religiöse Konflikte und neoliberale Reformen in der grössten Demokratie der Welt. Prof. Hasan war im Januar 2007 Gastrednerin am UFSP Asien und Europa.
  • Blick von aussen. Hommage an Zürichs samtpfotige Bewohnerinnen. Reflexionen des Japanologen Michael Kinski, über die Zukunft der Asienwissenschaften an der Universität.