Pressespiegel 2011

  • «Viele denken gleich an Borat»: Dilyara Suleymanova (UFSP Asien und Europa) berichtet über ihre ersten Eindrücke in Zürich.
  • «Wie hat 9/11 den Blick auf den Islam verändert?»: Katajun Amirpur, Assistenzprofessorin am UFSP Asien und Europa, ist zu Gast im Schweizer Fernsehen.
    Livestream «Sternstunde Religion», 11. September 2011
  • Indonesia on the Silver Screen: The Jakarta Globe berichtet über die Publikation "Asian Hot Shots: Sinema Indonesia", herausgegeben von Laura Coppens (UFSP Asien und Europa) und Yvonne Michalik.
  • Neudenker und Nichtdenker Bericht über die vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen und dem UFSP Asien und Europa zu Ehren des arabischen Denkers Nasr Abu Zayd veranstaltete Konferenz Islamic New Thinking.
    In: Süddeutsche Zeitung 6. Juli 2011
  • Eine neue Landkarte Bericht über die vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen und dem UFSP Asien und Europa zu Ehren des arabischen Denkers Nasr Abu Zayd veranstaltete Konferenz Islamic New Thinking
    In: Frankfurter Rundschau 2./3. Juli 2011
  • Alles soll interpretiert werden, nichts ist von selber klar Bericht über die vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen und dem UFSP Asien und Europa zu Ehren des arabischen Denkers Nasr Abu Zayd veranstaltete Konferenz Islamic New Thinking.
    In: Berliner Zeitung 2./3. Juli 2011
  • Gipfeltreffen muslimischer Reformtheologen Bericht unter dem Stichwort Religion über die vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen und dem UFSP Asien und Europa zu Ehren des arabischen Denkers Nasr Abu Zayd veranstaltete Konferenz Islamic New Thinking.
    in: Deutsche Welle / Religion 1. Juli 2011
  • Wer schützt den Koran vor sich selbst?: Die NZZ berichtet über die Essener Konferenz zu Ehren von Nasr Abu Zayd.
  • Islamic Newthinking Bericht in der radiosendung «Kultur heute» über die vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen und dem UFSP Asien und Europa zu Ehren des arabischen Denkers Nasr Abu Zayd veranstaltete Konferenz Islamic New Thinking.
    In: Deutschlandfunk / Kultur heute 29. Juni 2011
  • Neues Denken im Islam Bericht in der Sendung «Resonanzen» über die vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen und dem UFSP Asien und Europa zu Ehren des arabischen Denkers Nasr Abu Zayd veranstaltete Konferenz Islamic New Thinking.
    In: WDR 3 / Resonanzen 28. Juni 2011
  • Globaler Mufti als Quotenhit: Doktorand Amir Hamid im Interview mit den UZH-News über die TV-Sendung "Die Scharia und das Leben".
  • Lehren aus den Umwälzungen: Die NZZ berichtet in ihrer Donnerstagsausgabe über die Podiumsdiskussion des UFSP Asien und Europa zu den Ereignissen in Nordafrika.
  • Abschied von Feindbildern: Theo von Däniken kommentiert die Podiumsdiskussion des UFSP Asien und Europa zu den Ereignissen in der arabischen Welt vom 28. März 2011.
  • Nach der Apokalypse: Daniela Tan beschreibt die Stimmung in Japan nach der Dreifachkatastrophe Anfang März.
  • Revolution in der arabischen Welt: Bettina Dennerlein zu Gast bei der SF-Sendung "Sonntagsblick - Standpunkte" vom 20. März 2011.
    Livestream der Sendung vom 20. März auf der Homepage des SF.
  • Ein komplett anderes Land: David Chiavacci über die Folgen der Dreifachkatastrophe in Japan.
  • Aus Fehlern lernen - Noch ist Japan nicht verloren: Christian Steineck kommentiert die Entwicklungen in Japan seit dem grossen Kobe-Beben von 1995.
  • Muslimisierung der Muslime: Katajun Amirpur über die Bedeutung des Kopftuchs für Musliminnen und den Blick auf den Islam in Westeuropa.
  • Dummheit und Gefahr: Katajun Amirpur kommentiert die Entwicklungen um die beiden aus Iran befreiten deutschen Bild-am-Sonntag-Reporter.
  • Das Band der Hoffnung: Katajun Amirpurs Artikel für die deutsche TAZ zum Einfluss der Revolutionen in Nordafrika auf den Iran. Quelle: Online-Archiv der TAZ. Den Artikel können Sie als PDF auch direkt downloaden.
  • Unterwegs zu einem anderen Islam: Katajun Amirpur im DRS2-Interview in der Sendung "Perspektiven" am 2. Januar 2011. Das Interview kann direkt auf der Homepage des Senders angehört oder als MP3 heruntergeladen werden. Quelle: DRS2-Sendung "Perspektiven" vom 2. Januar 2011