Von der traditionellen buddhistischen Ethik zur buddhistischen Bioethik

Prof. Dr. Jens Schlieter (Universität Bern)

Gastvortrag, 10. Dezember 2014, 12:15–13:45

Kooperation

Asien‐Orient‐Institut – Indologie und UFSP Asien und Europa

Ort

Universität Zürich, Hauptgebäude, Raum KOL F-121, Rämistrasse 71, 8006 Zürich

Zum Referenten

Jens Schlieter ist Professor für systematische Religionswissenschaft, Direktor des Berner Center for Global Studies sowie Mit-Direktor des Instituts für Religionswissenschaft der Universität Bern. Er forscht zur Ideengeschichte des indo-tibetischen Buddhismus, zu theore­ti­scher bzw. systematischer Religionswissenschaft und zur Bioethik der Religionen. Sein Interesse gilt zudem der Schnittstelle von Reli­gion und Philosophie in vergleichender Perspektive sowie der Theorie religiöser Sprache bzw. der Sprachphilosophie in religiösen Tradi­tionen.