Piktorale Religionsethnographie in europäischen Asienwerken

Verantwortlich für das Postdoc-Projekt: Dr. Paola von Wyss-Giacosa
Finanzierung: UFSP Asien und Europa
Projektdauer: März 2007 – Juni 2010
Forschungsfeld: Begriffe und Taxonomien

Pierre Sonnerat: Fête du Feu, Kupferstich, in: Pierre Sonnerat, Voyages aux Indes orientales et à la Chine, Paris 1782

Abstract

Das Projekt befasst sich mit der Analyse von in einflussreichen europäischen Asienwerken enthaltenen Buchillustrationen, deren gemeinsamer Gegenstand die Darstellung bildlich repräsentierter Aspekte indischer, chinesischer und japanischer Religion ist. Gegenstand der Untersuchung ist eine vor dem Hintergrund einer erwachenden Wissenschaft vom Menschen und der Anfänge einer vergleichenden Religionswissenschaft begründete visuelle Tradition, deren Wirkung weit über das Zeitalter der Aufklärung hinausreichte. Stellung, Funktion und Kontextualisierung der Bilder in den untersuchten Verlagswerken unterlagen, wie gezeigt wird, im 17. und ein zweites Mal Ende des 18. Jahrhunderts beträchtlichen Veränderungen. Die Erforschung einer in Buchillustrationen sich manifestierenden Art der 'wissenschaftlichen Aufmerksamkeit' (L. Daston) und damit verbunden die allgemeinere Frage nach dem Verständnis und nach der Verwendung von gedruckten Bildern als Medien der Wissensvermittlung und -verbreitung stehen im Zentrum der Studie.

Ausführliche Projektbeschreibung (PDF, 126 KB)